ff
< Regentag ...
Tief in mir drin

Tief in mir drin

Gedicht von Li


„Tief da drinnen“

auf dem Grund meines Lebenssees

umgeben von Millionen Urgezeitenfarben

 lebst du - mein Herz - meine Seel

mein reines Kindgewissen.

Kommt laß mich dich küssen

will niemals vermissen

dein zärtliches Fragen

und inniglich klagen

wenn ich in die Stille

ja - die Tiefe reinhör.

 

Das Wasser zwischen dir und mir

ist im Laufe der Leben

dunkler und trüber geworden

aber versprochen

ich werd dafür sorgen

daß es wieder heller und heller wird.

Will lassen - alle Erwachsenensorgen

und kristallklarer Schein - soll mein Eigen sein.

 

 Damit die Himmel sich freuen

und es niemals bereuen

daß der Liebste sein Blut für mich gab

und ich nun als Kind des Lichts

mich in seinen Armen lab

ein Recht - das alle wahren Kinder haben.

Drum bringe den See deines Lebens zum leuchten

lass alles nach oben fließen

laß deine Augen - Tränen der Liebe ergießen

dann findest du Ruh

im Ozeansee deines Lebens

und lebst nicht vergebens.

Linda Li  25. August 2014

 


Pfeil zurueck zum Blog

Wir freuen uns über einen Kommentar...

Lothar Seifert, 27-09-14 11:38:
Liebe Linda, immer wieder lese ich Deine Gedichte mit einer großen Freude. Voll von Gefühlen und Lebensweisheit sind Deine Zeilen eine große Inspiration. Liebe Grüße von Lothar
Kommentar hinzufügen *
*

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*

* In diesem Feld bitte etwas eingeben ...

ggg